Wahlaufruf zur Bundestagswahl am Sonntag

Liebe Unions- Freundinnen und Freunde, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir, die CDU in Niedersachsen, haben die Kommunalwahlen gewonnen!

Entgegen anderslautenden Vorhersagen und trotz bundesweit schlechter Umfragen liegt die CDU in Niedersachsen sowohl bei den Kreis- als auch bei den Gemeindewahlen weiter klar vor der SPD! Rot-Grün dominiert Umfragen und wird von den überwiegend linken Hauptstadtmedien hofiert.

Wir gewinnen die Wahl! So kann es weitergehen.

+ Im Landkreis Nienburg konnten wir unseren Vorsprung sogar ausbauen. Ein paar gute Fakten:

+ Die Kreis-CDU hat 2467 Stimmen mehr erhalten als 2016.

+ Wir behalten 18 Sitze im Kreistag, die SPD verliert einen Sitz und kommt nur noch auf 13 Sitze.

+ Die SPD hat ihr Ziel, die stärkste Kraft zu warden, deutlich verfehlt!

+ Die Mitte bleibt stark, die Ränder fast halbiert: die AfD verliert zwei Sitze und auch die Linke kann nicht überzeugen und bleibt bei einem Sitz.

+ Rüdiger Kaltofen erreichte mit 55,35%  einen herausragenden Erfolg, der Rückenwind gibt für die Tage bis zur Bundestagswahl.

+ In den Gemeinden Heemsen, Uchte und Mittelweser erzielte die CDU über 40 % Stimmenanteil.

+ In allen vier Kreiswahlbereichen liegt die CDU vorne.

Das ist auf breiter Front erfreulich, aber kein Grund für Hochmut! Wir dürfen angesichts der Zugewinne der Grünen nicht verkennen: SPD, Grüne und Linke haben im Kreis am Sonntag zwar nur 42,36 % der Stimmen erhalten, die Verhandlungen zu möglichen Koalitionen und Gruppen sind jedoch noch nicht abgeschlossen!

Die Kreistagsfraktion hat auf Einladung am Donnerstag, 23.9.2021 in Liebenau getagt und Karsten Heineking zum Vorsitzenden, Tim Hauschildt, Maik Beermann, Elisabeth Kurowski und mich, Frank Schmädeke zu den stellvertretenden Vorsitzenden gewählt sodass die Fraktion sofort handlungsfähig ist.

Die KT-Fraktion hat ebenfalls einstimmig beschlossen, zunächst Gespräche über eine Fortsetzung der bewährten „Verantwortungsgemeinschaft“ aus CDU, SPD und Kreisverwaltung zu führen.

Auf Kreisebene mögen wir- auch Dank vernünftiger Kräfte bei der SPD – ein rechnerisch mögliches Linksbündnis unter Belteiligung der WG/FDP verhindern können.

Für die Bundestagswahl droht unserem Land aber genau das. Ich weiß, dass Armin Laschet für viele von uns nicht der „Wunschkandidat“ war. Ich finde aber, der Ministerpräsident von NRW schlägt sich in den letzten Wochen sehr gut. Starke Reden im Bundestag und beim CSU-Parteitag, viele Wahlkampftermine im ganzen Land, gute Auftritte bei den „TV-Triellen“. Der Ministerpräsident des größten Bundeslandes kann auch Bundeskanzler! Ein von Olaf Scholz geführtes Rot-Grün-Dunkelrotes Bündnis mit Frau Esken, Kevin Kühnert, Anton Hofreiter und den Sozialisten der Linkspartei im Nacken, das wäre schlecht für Deutschland!

Mir ist klar, dass die letzten Monate für unsere aktiven Kommunalwahlkandidaten anstrengend waren. Wir haben zwar gemeinsam im Kreis Nienburg viel erreicht für die CDU, aber einige Kandidatinnen und Kandidaten, die viel Zeitund viele Ideen investiert haben und sich sehr für die CDU engagiert haben, sind am Wahlabend persönlich enttäuscht worden. Ich bitte Sie und Euch alle – Gewählte, leider nicht Gewählte sowie Mitglieder- in  den verbleibenden Stunden bis zur Bundestagswahl nochmal aktiv zu werden bzw. zu bleiben: Und mit Armin Laschet an der Spitze müssen CDU und CSU gemeinsam ein Linksbündnis verhindern! Darum geht es am 26. September.

Mit unserem Erfolg der Kommunalwahlen im Rücken gehen wir gestärkt auf die Zielgerade. Für die noch ausstehenden Stichwahlen unserer und der von uns unterstützten Bürgermeisterkandidaten müssen wir jetzt nochmal mobilisieren und motivieren!

Am kommenden Sonntag unterstützen wir  mit aller Kraft unsere heimischen Bundestagsabgeordnen Maik Beermann und Axel Knoerig mit unseren Erststimmen für eine Direktwahl in den nächsten Bundestag. Und mit den Zweitstimmen unsere CDU, damit wir gemeinsam ein modernes Deutschland schaffen!

Dafür bitte ich herzlich um Ihre und Eure Unterstützung!

Aktuelles