Besuch beim Institut für Solarenergieforschung in Hameln GmbH (IFSH)

Zu einem Besuch beim Institut für Solarenergieforschung in Hameln GmbH (IFSH) traf sich gestern der CDU-Arbeitskreis Umwelt in Emmerthal. Prof. Dr. Ingo Brendel, wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des Instituts präsentierte uns dort gemeinsam mit Mitgliedern seines Teams den aktuellen Stand bei Photovoltaik und Solarthermie.

„Die Energiewende braucht die Solarenergie. Solarenergie schont unser Klima, ist überall verfügbar, ist bei der Bevölkerung beliebt und erzeugt Strom und Wärme nahe dem Ort des Energiebedarfs. Und: Der weltweit rasante Ausbau der Solarenergie birgt große wirtschaftliche Chancen für unser Exportland!“ so Brendel. Seit 30 Jahren fördert das Institut die Nutzung der Solarenergie durch angewandte Forschung und bildet darüber hinaus junge Menschen aus, die in den neu entstehenden Berufen der Bereiche „Photovoltaik“ und „Solare Systeme“ gebraucht werden.

 „Innovation mit Wirkung“ ist das zutreffende Motto der erfolgreichen Niedersachsen, die intensiv mit der Industrie, mit anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten kooperieren und ein An-Institut der Leibniz Universität in Hannover sind.

Herzlichen Dank für die vielen Eindrücke.

Aktuelles