Neues Flurbereinigungsverfahren für Binnen

22. März 2022


16 neue Flurbereinigungsverfahren starten in Niedersachsen

Hannover/Nienburg. „Ich freue mich sehr, dass wir auch im Landkreis Nienburg mit dem bewährten Instrument eines neuen Flurbereinigungsverfahres in Binnen die Entwicklung des ländlichen Raumes weiter vorantreiben können!“ so der heimische Landtagsabgeordnete Dr. Frank Schmädeke (CDU).

Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast gab heute das Startsignal für 16 neue Flurbereinigungsverfahren, die nun eingeleitet werden. Sie werden mit Fördermitteln in Höhe von 22,3 Millionen Euro ausgestattet, die überwiegend für den Ausbau nachhaltiger ländlicher Wege eingesetzt werden.

„Die Nachfrage und der Bedarf nach Flurbereinigungsverfahren sind in Niedersachsen in den letzten Jahren weiterhin angestiegen. Ich freue mich, dass wir bei uns im Landkreis bereits zu Beginn des neuen Programmzeitraumes 2022-2026 ein weiters Verfahren einleiten können und damit einen nicht unbeträchtlichen Anteil der zur Verfügung stehenden Mittel vor Ort binden,“ so Schmädeke.

Das fast 1.167 Hektar große neue Flurbereinigungsgebiet in Binnen wird einen Beitrag zur Agrarstrukturverbesserung durch die Neuordnung des ländlichen Grundbesitzes unter Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege leisten können. Der Ausgleich verschiedenster Interessen und die Lösung sowie Vermeidung von Landnutzungskonflikten stehen bei der Flurbereinigung an vorderster Stelle.

BU: Freut sich gemeinsam mit Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (re.) über die Ausweisung der neuen Flurbereinigungsgebiete -der heimische Landtagsabgeordnete Dr. Frank Schmädeke (CDU). Foto: Büro Schmädeke