Neuer Vorstand der Kreis-CDU

CDU Kreisverband traf sich zum Parteitag 

Gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedern konnte ich gestern einen durchaus kritischen Blick auf das vergangenen CDU-Jahr, seine Wahlen, Ergebnisse und Themen werfen. Schule, Wolfsmanagement und neue Mobilität, die sich nicht nur auf E-Mobilität beschränkt, sondern einen passenden Mix bieten soll, schnelles Internet, Energiewende, neue Infrastrukturmaßnahmen und natürlich die Wasserrahmenrichtlinie, die ich persönlich nicht nachvollziehen kann und darum ablehne. Umso besser, dass sich unser heimisches CDU-Aktiv-Team „Agrar“ intensiv mit dem Thema auseinandersetzt und auch unsere heimischer Bundestagsabgeordneter Maik Beermann in seinem „Bericht aus Berlin“ klare Worte zum Umgang mit den Landwirten und landwirtschaftlichen Themen fand.  

Maik betonte, dass in der Politik nicht nur Überschriften gefragt seien, es brauche auch Inhalte. Der gleichzeitiger Ausstieg aus Kohle und Atom sei eine große Leistung und ein wichtiger Schritt in der Klima-und Umweltpolitik der Regierung. Er sei überzeugt, dass man das schaffen kann. Es gäbe keine Veranlassung so tun, als hätte sich nichts für das Klima und die Umwelt getan.  

Mit Blick auf die landwirtschaftlichen Themen teilt unser MdB meine Ansicht, dass man die Landwirtschaft  unterstützen müsse, damit wir die Herausforderungen gemeinsam meistern können, die durch Tierwohl- Maßnahmen und Beschränkungen durch die Düngeverordnung für die Betriebe zur Belastung werden. Wer zum Tierwohl baut und seinen Bestand nicht erweitert, der soll gefördert werden.  

Maik Beermann sprach auch darüber, dass die Kritik an der Politik oft sehr harsch sei. Man mache denen, die sich einsetzen nicht grade Mut, sich zu engagieren.  

Im Verlauf des Abend, an dem die Wahlen des Vorstandes erhebliche Zeit in Anspruch nahmen durfte ich als Kreisvorsitzender einige unserer Mitglieder für 40- und 50-jährige Mitgliedschaft Ehren, darunter auch unser ehemaliger Landrat und Vorsitzender Heinrich Eggers.  

Den Abschluss bildeten zwei Anträge unserer aktiven JU, die sich für eine Prüfung der ehemaligen Bahnlinie nach Sulingen einsetzt, um den ÖPNV zu entwickeln und sich zukünftig auch das Instrument der Urwahl in der CDU wünscht. Ich selber darf als wiedergewählter Kreisvorsitzender meinem neuen Vorstand und allen Geehrten herzlich gratulieren und freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit. 

Aktuelles