Einstimmig nominiert

13. März 2022

CDU-Kreisverband traf sich zur Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 39

NEULOHE. „Dieses Mal hat alles gepasst!“ freut sich Kreisvorsitzender Dr. Frank Schmädeke über die gelungene Nominierungsveranstaltung am Donnerstag in Neulohe, zu der nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch CDU-Abgeordnete aus dem Landtag, aus dem Bundestag und aus dem Europäischen Parlament gekommen waren.

Nach der kurzfristigen Absage des Kreisparteitags hatte der Kreisverband bis zum Schluss gebangt, ob man die Nominierungsveranstaltung würde durchführen können. Der erste gemeinsame Abend seit langem stand nicht nur im Zeichen der Nominierung des Kandidaten für den Landtagswahlkampf, sondern auch unter dem Eindruck des Kriegs in der Ukraine.

MdEP Lena Düpont, die als besonderer Gast an der Veranstaltung teilnahm, ging in ihrer engagierten Ansprache auf das schwierige Thema Wolf ein, positionierte sich klar für den ländlichen Raum und zu der an diesem Tag vorgelegten Warberger Erklärung. Mit dieser Erklärung positionieren sich die unionsgeführten Landwirtschaftsministerien der Länder zu den möglichen Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die Agrarwirtschaft. Ernährungssicherheit sei oberstes Gebot, so die Abgeordnete des Europäischen Parlaments.

Man müsse in diesen Zeiten auch darüber diskutieren, Flächenstilllegungen auszusetzen, um die Flächen für den Getreideanbau verfügbar zu machen und eine Sonderzulassung für Pflanzenschutz erwirken, um aus den Boden alles herausholen zu können, was dabei helfe, den Ausfall durch den Krieg ausgleichen zu können. „Wir brauchen dringend ein tragfähiges Gesamtkonzept für Ernährungssicherheit, gleichberechtigt zur Energieversorgung“, mahnte Düpont mit Blick auf die schwierige Lage.

Bevor der heimische Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig an diesem Abend die Wahl des Landtagskandidaten leiten konnte, gab es noch erfreuliches- Axel Schlotmann, ehemaliger Kreisvorsitzender, langjähriges Mitglied im Nienburger Stadtrat, Kreistag und auch Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag, wurde vom Kreisvorsitzenden mit einer Ehrennadel für 52 Jahre Mitgliedschaft in der CDU ausgezeichnet.

Zur Kandidatennominierung wurde danach Dr. Frank Schmädeke als einziger Kandidat vorgeschlagen. Der aktive CDU-Abgeordnete des Niedersächsischen Landtags stellte  mit einer überzeugenden Rede den anwesenden Mitgliedern die Schwerpunkte seiner politischen Tätigkeit dar und schlug einen Bogen über die sehr erfolgreichen vergangenen Jahre hin zu den Zielen der Zukunft. Zahlreiche anwesende Mitglieder brachten ihrerseits Dank und Anerkennung für das Engagement ihres amtierenden Abgeordneten zum Ausdruck und bestätigten dieses Meinungsbild durch eine einstimmige Nominierung als Kandidat im Wahlkreis 39, der neben vielen Gemeinden im Landkreis Nienburg auch die Gemeinde Bruchhausen- Vilsen umfasst. Claudia Staiger, Vorsitzende des CDU-Samtgemeindeverbandes Bruchhausen- Vilsen und die Landtagsabgeordneten Marcel Scharrelmann und Volker Meyer nutzten die Gelegenheit, um Schmädeke ihre Unterstützung im Nordosten des Wahlkreises zuzusichern. Blumen, viele gemeinsame Fotos und warmherzige Glückwünsche an den Nominierten rundeten den Abend ab.