Zu Besuch bei Heckrinder und Konik-Ponys …

Zu Besuch bei Heckrinder und Konik-Ponys

Im Elb-Aue- Biosphärenreservat weiden die Heckrinder und Konik-Ponys von Hans-Jürgen Niedernhoff. Der engagierte Landwirt leistet mit seiner Zucht einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Genpools seltener Nutztierrassen und war darum gestern das Ziel einer Delegationsreise des AK Landwirtschaft der CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag zum Thema „Arche-Region – Erhaltung gefährdeter Nutztierrassen“ in den Landkreis Lüneburg. Bei einer Führung über den Hof und das Gelände präsentierte uns Hans-Jürgen Niederhoff außerdem seine 180 Auerochsen, Vorwerkhühner und Thüringer Waldziegen. Dabei bliebt auch Zeit für den Austausch mit Johannes Heuer vom BVNON und Hartmut Heckenrot, dem Sprecher der Arche-Region Flusslandschaft Elbe.
Anschließend stand für meine Landtagskollegen Helmut Dammann-Tamke, Dr. Marco Mohrmann und Uwe Dorendorf ein Besuch der Lehr- und Versuchsanstalt Echem auf dem Programm. Dort beschäftigt man sich neben der übertrieblichen Landwirtschaftsausbildung mit der Zucht von Leineschafen und Deutschen Schwarzbunten Niederungsrindes, das in Norddeutschland früher weit verbreitet war.
Zur Bedeutung seltener Nutztierrassen und ihrer auch an schwierige Klima- und Landschaftsverhältnisse angepassten Eigenschaften habe ich bereits im Juni im Landtag gesprochen und hoffe, dass wir mit unserer Politik überzeugen und gute Bedingungen schaffen können für die Landwirte, die sich dieser wichtigen Aufgabe verschrieben haben und so den Grundstock für die Zucht von Nutztieren erhalten, den wir sicherlich noch brauchen werden.


Frank Schmaedeke - Eichenweg 6 - 31622 Heemsen

05024 / 88 03 14 - kontakt@frank-schmaedeke.de