„Wir wollen nicht erst anfangen nachzudenken, …

„Wir wollen nicht erst anfangen nachzudenken, wenn die Probleme da sind!“ Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza machte heute mit dem Besuch beim Nienburger Amtsgericht Halbzeit bei der Bereisung „ihrer“ niedersächsischen Gerichte und JVAs. „Bis Mitte nächsten Jahres möchte ich alle besucht haben!“ betonte die Ministerin und unterstreicht, es sei ihr ein persönliches Anliegen, die Häuser und auch die dort arbeitenden Menschen kennenzulernen, ins persönliche Gespräch zu kommen und aus allen Häusern etwas mitzunehmen. Bernd Bargemann, Nienburgs Vorsitzender Richter am Amtsgericht, nutze die Gelegenheit, um mit der Ministerin, meinem Kollegen MdL Karsten Becker (SPD) und mir über das zu sprechen, was in Nienburg auf den Nägeln brennt- zum Beispiel die zunächst beim Umbau angedachte, aber noch nicht umgesetzte Fassadensanierung des Gerichtsgebäudes am Berliner Ring. Lärm und Hitze erschweren die Arbeit in den Büros erheblich. Außerdem engagieren sich die Nienburger für die Nachwuchsförderung. Man wünscht sich ministeriumsseitig Unterstützung durch entsprechende Kampagnen, um die interessanten Berufe in der Justiz bekannter zu machen. „Wir sind seit zwei Jahren wieder Ausbildungsgericht!“ freut sich Bargemann und trifft bei Barbara Havliza auf offene Ohren. Nach einem intensiven Austausch über die Möglichkeiten sind wir uns einig- man muss mehr junge Menschen begeistern und in der Region binden. Die Ministerin unterstreicht, dass vor allem Familienfreundlichkeit, der hohe Teamgeist und die Möglichkeit zu Heimarbeit Vorteile sind, die intensiver beworben werden müssen. „Immerhin ist auch die Bezahlung im öffentlichen Dienst deutlich höher, als in der Wirtschaft“ gibt sich Barbara Havliza optimistisch. Dem hohen Altersdurchschnitt an den Gerichten müsse man jetzt rechtzeitig begegnen und ihn ernst nehmen, damit die Qualität unserer Amtsgerichte gesichert bleiben könne.
Herzlichen Dank an Bernd Bargemann für den sehr informativen Besuch in „unserem“ Amtsgericht in Nienburg.


Frank Schmaedeke - Eichenweg 6 - 31622 Heemsen

05024 / 88 03 14 - kontakt@frank-schmaedeke.de